Chronik der Tanz- und Trachtengruppe „De Beekscheepers“

1904

In Scheeßel findet am 24. und 25 September das „1. Niedersächsische Trachtenfest“ mit rund 10.000 Gästen aus der preußischen Provinz Hannover und umzu statt. Veranstalter ist die von Ludwig Roselius gegründete Bremer „Niedersachsenrunde“, zu der unter anderem der Maler Ernst Müller-Scheeßel gehört. Infolge des Trachtenfestes wird ein Jahr später der „Heimatverein Scheeßel“ gegründet.

1926

Erste offizielle Erwähnung als Theatergruppe

1933

Die Namensgebung der Theatergruppe in „De Beekscheepers“ erfolgt, später wird sie geändert in „De Scheeßeler Beekscheepers“.

1949

Aufteilung in Theater- und Tanzgruppe

1950

erster großer offizieller Auftritt der Tanzgruppe beim „II. Plattdütsch Thing“ in Bremen

1956

Karl-Heinz Behrens wird 1. Vorsitzender

50er / 60er

Kontaktaufnahme zu Tanz- und Trachtengruppen in Niedersachsen und der Bundesrepublik Deutschland

1969

Aufbau und Einweihung des Schafstalls auf dem Heimathausgelände als Übungs- und Gruppenraum

1973

Spaltung des Vereins in zwei Vereine mit der gleichen Zielsetzung. Der Vereinsname „Tanz- und Trachtengruppe De Beekscheepers Scheeßel e. V.“ wird ins Vereinsregister beim Amtsgericht Rotenburg eingetragen. Helmut Behrens wird 1. Vorsitzender.

1974

Gründung und anschließende Leitung der Kindergruppe durch Klaus Witte

1975

„1. Internationales Beeke-Trachtenfest“

1977

Gründung und anschließende Leitung der Jugendgruppe durch Klaus Witte.
Auszeichnung des Vereins mit dem „Europapreis für Volkskunst“ der „Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.“

1978

Gründung der CIOFF®-Sektion Deutschland, satzungsgebende Sitzung in Scheeßel. Die Beekscheepers gehören zu den Gründungsmitgliedern.

1979

Es erscheint das Buch „Lüttje Burdeern von'n Dörpen“ von Gisela Wulff-Behrens.
Gründung des „Landestrachtenverbandes Niedersachsen“. Wieder sind De Beekscheepers Gründungsmitglieder.

1984

Teilnahme der Jugendgruppe am Jugendempfang des Bundespräsidenten Carl Carstens in der Villa Hammerschmidt in Bonn

1986

Uwe Wahlers wird 1. Vorsitzender
Gründung der Kinder- und Jugendabteilung der „Heidjer Dörpsmuskanten“
Gründung der Dienstagsgruppe

1987

Gründung der Beekscheeper-Gesangsgruppe „De Beek-Uln“ durch Helmut Kröger

1998

Wolfgang Röpnack übernimmt die musikalische Leitung der „Dörpsmuskanten“

2001

Satzungsänderung: „Der Vorstand besteht aus dem ersten Vorsitzenden und seinen 2 Stellvertretern sowie...“ - Jörn Klee wird 1. Vorsitzender

2003

Bernd Ostenfeld wird 1. Vorsitzender

2004

Festveranstaltung „100 Jahre Trachtenfeste in Scheeßel“ & „25 Jahre CIOFF®”, gemeinsam mit dem „Heimatverein Scheeßel“ und der „Original Scheeßeler Trachtengruppe e.V.“

2005

Hans-Werner Peters wird 1. Vorsitzender

2007

Jörn Klee hat wieder den Vorsitz übernommen und wird hierbei von Gunda Meyer und Bernd Ostenfeld unterstützt

2011

Zum 19. Mal findet das „Internationale Beeke-Trachtenfest“ statt. Ab diesem Jahr nennt es sich „Internationales Beeke-Festival“!

2012

Sarah Holsten und Sabine Schmedt werden stellvertretende Vorsitzende

2014

Auf der Abschlussgala des 44. CIOFF® Weltkongress 2014 in Bautzen präsentieren die Beekscheepers ihre traditionellen Tänze - die Scheeßeler Bunten - und beköstigen die Teilnehmer mit selbstgemachter Scheeßeler Hochzeitsuppe.

2015

Klaus Bödecker wird 1. Vorsitzender

2017

Generationenwechsel bei den Beekscheepers: Christine-Kai Humrich wird 1. Vorsitzende, zusammen mit Tanja Rathje und weiterhin Sabine Schmedt als ihre Stellvertreterinnen. Damit befindet sich der Vereinsvorsitz zum ersten Mal „komplett in Damenhand“.

2019

Das neue Vereinslogo wird präsentiert und eingeführt