Kindergruppe „Die Minis“

Seit März 2020 bringen wir auch den Kleinsten von 4-6 schon einfaches Tanzen und Bewegung bei. Bereits mit 4 Jahren können unsere Minis lernen sich zur Musik und zum Rhythmus zu bewegen und einfachste Tänze auf spielerische Art und Weise zu üben.

Die Minis üben immer mittwochs von 15.30-16.15 Uhr in der Aula der Beeke-Schule Scheeßel und werden geleitet von Merle Guder, Hannah Schulz und Jette Rathjen.

Kindergruppe „De Lütten“

Mit 6 Jahren wechseln die Kinder dann zu den Lütten. Unsere Lütten – die Kinder vom ersten bis zum vierten Schuljahr, tanzen neben bekannten Kindertänzen auch einfache norddeutsche Folklore. Die jungen Beekscheepers tanzen, wie auch De Grooten und die Jugendgruppe, in der traditionellen Arbeitstracht.

Die Lütten üben immer montags von 16:45 - 17:45 Uhr unter der Leitung von Sabine Schmedt und Simone Kuhlmann in der Grundschule.

Kindergruppe „De Grooten“

Mit 9 Jahren, also etwa ab der 5. Klasse, wechseln die Kindern dann zu den Grooten. Neben norddeutscher Folklore tanzen die älteren Kinder auch gerne Tänze aus anderen Ländern der Welt.
„De Grooten” nahmen schon häufig an Veranstaltungen im In- und Ausland teil.

Die Großen üben regelmäßig jeden Montag von 16:30 - 17:30 Uhr in der Beeke-Schule. Sara Sofie Hafner-Ulloa und Sebastian Raatz, die selber bei den Lütten begonnen haben, leiten diese Gruppe.

Die Jugendgruppe

Die Jugendgruppe tanzt neben norddeutschen Volkstänzen auch internationale Folklore. Getanzt wird in der traditionellen Scheeßeler Arbeitstracht. Die Stoffe für die Mützen und Schürzen der jungen Mädchen werden in der Blaudruckwerkstatt des Heimatvereins Scheeßel in Handarbeit gefärbt.

Durch viele Auftritte im In- und Ausland haben die Mitglieder der Jugendgruppe viele Kontakte geknüpft und fremde Kulturen kennengelernt, oft sind draus viele langjährige Freundschaften entstanden, die bis heute andauern.

Die Jugendlichen, geleitet von Michel Brinkmann und Sabrina Falk, üben montags von 17:30 - 19:00 Uhr in der Aula der Beeke-Schule.

Die Erwachsenengruppe

Diese Abteilung der Beekscheepers pflegt die heimatlichen Tänze aus dem Kirchspiel Scheeßel: Diese „Scheeßeler Bunte“ genannten Tänze entstanden vor etwa 200 Jahren aus deutschen Reihentänzen und französischen Kontratänzen. Der bekannteste ist der „Scheeßeler Windmüller“. Auch heute noch wird der „Achterüm“ gerne auf Hochzeiten oder großen Festen getanzt. Der unbestrittene Höhepunkt einer jeden Feier mit den Beekscheepers ist der „Große Schotts“.

Außerdem kennt man in Scheeßel noch den „ Dreitritt “, den „ Hambörger “, „ Kontra-Polka “ und „ Kontra-Walzer “, die „ Leichtquadrille “, den „ Kontra-Kreuz “ sowie den „ Kontra-Hopsa “ und den „Zeiraß“.
Getanzt werden die Scheeßeler Bunten in der farbenprächtigen Festtagstracht - schwarz wie die Moore, grün wie die Wiesen und Wälder und lila wie die blühende Heide.

Linda Heitmann, Michel Brinkmann und Melanie Fricke leiten gemeinsam diese Gruppe und laden jeden Donnerstag von 20:00 – 22:00 Uhr zum Tanzen in den Schafstall ein.

De Heidjer Dörpsmuskanten

Die Musiker der Beekscheepers spielen die Tänze ihrer Heimat: Die Scheeßeler Bunten sowie Volksmusik aus ganz Nordeuropa. Dabei treten sie in der überlieferten Besetzung der Heidekapellen auf: Akkordeon, Geige, Klarinette, Trompete und Kontrabass.

Seit einigen Jahren haben sie ihr Repertoire um Melodien aus ganz Nordeuropa erweitert und um weitere Folk-Instrumente ergänzt. Mit diesem Programm bestreiten De Heidjer Dörpsmuskanten auch eigene Auftritte. Lag hierbei der Schwerpunkt anfänglich auf skandinavischen Melodien, erfolgte in letzter Zeit zunehmend eine Hinwendung zu norddeutscher „Heidjer“-Tanzmusik, die früher nicht nur im Kirchspiel Scheeßel, sondern im gesamten Raum der Lüneburger Heide zu hören war. Dabei gelang es, schon vergessene und bisher nicht in gedruckter Form veröffentlichte Tanzmelodien, aufzuspüren und neu erklingen zu lassen. Nicht zuletzt werden neu komponierte „Bunte“-Melodien gespielt, die fest in der Tradition der überlieferten Tänze stehen und somit auch heute die alte „Heidjer“-Kultur lebendig halten.

Geleitet wird die Gruppe von Wolfgang Röpnack und Gunnar Lüdemann und geübt wird jeden Donnerstag von 19:00 - 20:00 Uhr im Schafstall. Im Anschluss begleiten die Musiker dann noch das Tanzen der Erwachsenengruppe.

De Beek-Uln

Die Gesangsgruppe der Beekscheepers singt traditionelle, aber auch eigene und neue plattdeutsche Lieder. Seit 1987 treffen sich singfreudige Menschen in der Gesangsgruppe „De Beek-Uln“. Ihr Ziel ist es, neben Tänzen und Trachten, auch niederdeutsches Liedgut zu pflegen und zu bewahren.

Die Beek-Uln singen heute ca. 60 überwiegend traditionelle plattdeutsche Lieder, im Programm sind aber auch eigene und neuzeitliche Stücke sowie plattdeutsche Weihnachtslieder enthalten. Neben zahlreichen Auftritten in Scheeßel und Umgebung unternahmen die Beek-Uln Fahrten nach Schweden und Italien. Gute Freundschaften bestehen zu Gruppen aus Wyk auf Föhr sowie nach Bräunlingen im Schwarzwald und Heppenheim/Bergstraße. Das Motto der Beek-Uln lautet: „Wer singt, de snakt tomins keen dummet Tüch!“.

Diese Gruppe wird jeden Dienstag (außer den 1. im Monat) von 20:00 - 22:00 Uhr geleitet von Helmut Kröger und Anne Kröger.

Die Dienstagsgruppe

Die Senioren des Vereins tanzen ausschließlich die Bunten, mit musikalischer Begleitung von Manni Küppers auf seinem Akkordeon.

Unsere Dienstagsgruppe trifft sich unter der Leitung von Ilse Riebesell jeden 1. Dienstag im Monat von 20:00 - 22:00 Uhr im Schafstall zum Tanzen und Klönen.